[Flughafen Palmhöhe] Technikladen


  • In der großen, dem Flughafen angeschlossenen Shopping-Mall befindet sich ein Laden für Technikzubehör, wo Reisende Verteilerkabel, Ladekabel, SIM-Karten, Kopfhörer, Smartphonehüllen und kleinere elektronische Präsente kaufen können. Einheimische sieht man allerdings kaum im Laden, was wohl der Tatsache geschuldet ist, dass man die meisten dieser Produkte in den meisten anderen Läden des Landes für die Hälfte des Preises bekommt.

  • Zwei Mitglieder des Expeditionsteams, eine Frau und ein Jugendlicher, erreichen aus der Wartehalle kommend den Laden. Während der Junge durch die Regale schaut, geht die Frau zur Kasse, an der sich keine Schlange befindet.


    Guten Tag! Ich möchte eine Karte kaufen für ein Telephon.

    meint sie, etwas holprig.

  • Die Frau hat Mühe den Mann zu verstehen. Daher antwortet sie vorsichtig:


    Eine Karte, für ein Telefon, für das Telefon…


    Mit diesen Worten legt sie ihr Handy auf den Tresen, während der Junge hinzu kommt und sie von der Seite anquatscht:

    Skatjis tu mis, Mamilå?

    Worauf diese sich ihm zuwendet und antwortet:

    Hiwa?


    Der Jugendliche entgegnet leicht verärgert:

    Wilå nu summaton bugjan… Tu skatjis mis nu, eto ni?


    Sa ni, Gadila!, erwidert diese streng, Wa wils tu ak bugjan?


    Rahnes tu tan hiwah, Mamilå!

    meint dieser, blickt die Frau an und hält die Klappe

  • Der Verkäufer sieht das Handy verwundert an. Ein ganz normales Gerät eigentlich…

    Er wartet die Diskussion zwischen den Beiden ab, und meint dann zu der Frau.


    So eine Karte?

    Er greift zu den SIM-Karten und legt eine auf den Tresen. Dann nennt er den Preis.

  • Die Frau nimmt die Karte, liest die Beschreibung auf der Rückseite und fragt dann den Jugendlichen:


    Gagit så in akja mina?


    Dieser nimmt die Karte, liest sich die Beschreibung durch, lacht die Frau an und meint:

    Qida, tan tu mis skatjis!

    Diese entgegnet sichtlich genervt

    Tan så bugja!

    und legt dem Verkäufer das Geld auf den Tisch, worauf der Junge grinst:

    Jah tan så ni gagit?

    Tan tu bugis nuja!


    Dann bedankt sie sich höflich bei dem Verkäufer, was der Jugendliche ihr gleich tut, und die Beiden verlassen den Laden, um zur restlichen Gruppe zurückzukehren.